Stoffwechsel

Der Stoffwechsel ist ein Prozess. Er beschreibt, wie der Körper zugeführte Nährstoffe, Vitamine, Spurenelemente und Mineralien aufnimmt, umwandelt und abbaut. Davon hängt beispielsweise ab, wie leistungsfähig wir sind oder wie leicht es uns fällt abzunehmen. Wie schnell der Stoffwechsel arbeitet, ist individuell unterschiedlich. Auch Krankheiten wie Diabetes oder eine Schilddrüsenerkrankung können den Stoffwechsel beeinflussen. Mit einer gesunden Lebensweise und einer ausgewogenen Ernährung können wir unseren Stoffwechsel aber auch selbst ankurbeln.

Mit pflanzlicher Ernährung ins neue Jahr starten

Weihnachtsmärkte, Feiertage und Silvesterparty: Der Dezember ist traditionell der Monat des Schlemmens und Genießens. Eine pflanzenbasierte Ernährung kann helfen, den Stoffwechsel wieder ins Gleichgewicht zu bringen und auch einer Gewichtszunahme […]

Anzeige
TCM-Ernährung für die Wechseljahre
Anzeige
Altrient – das Liposomale Dream Team für schönes, kräftiges Haar und eine vitale Kopfhaut
Anzeige
Happy Change – Natürliche Balance im Wechsel
Anzeige
Green Morning von itsme.now – Grüne Power-Kombi für den Tag
Anzeige
Kurkuma Supreme von itsme.now – Namasté, Du tolle Knolle

Der Stoffwechsel ist die Grundlage aller lebenswichtigen Vorgänge im Körper. Man unterscheidet zwischen Kohlenhydrat-, Eiweiß-, Fett- und Mineralstoffwechsel. Kohlenhydrate werden zu Einfachzuckern aufgespalten, Eiweiße zu Aminosäuren abgebaut und Fette zu Gylceriden zerlegt. Beim Mineralstoffwechsel geht es um die Aufnahme und Verwertung von Mengenelementen (z. B. Calcium, Kalium, Natrium oder Magnesium) und Spurenelementen (z. B. Eisen, Zink, Jod, Fluorid). Ist einer dieser Prozesse gestört, spricht man von einer Stoffwechselstörung. Diabetes und Erkrankungen der Schilddrüse sind die bekanntesten Beispiele für eine Störung des Kohlenhydratstoffwechsels.

Der Stoffwechsel ist bei allen Menschen unterschiedlich ausgeprägt. Mit einem aktiven Stoffwechsel fällt das Abnehmen leichter; ein langsamer Stoffwechsel begünstigt die Gewichtszunahme. Neben Veranlagung oder Erkrankungen spielen ausreichend Bewegung und Ernährung eine wichtige Rolle. Um den Stoffwechsel anzuregen, braucht es hochwertige Proteine (Geflügel, Fisch, fettarme Milchprodukte oder Eiweiß-Shakes) ebenso wie ballaststoffhaltige Kohlenhydrate (Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte), gute Fette (Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren) und Vitamine.

IQ Haut & Körper
in Kürze auch als Printausgabe