Haut

HautpflegeSonnenschutz

Sonnenschutz bereits im Frühjahr wichtig

Viele Hautschädigungen wie auch ein wesentlicher Teil der Hautalterung gehen auf die Sonneneinstrahlung, genauer auf UV-A- und UV-B-Strahlen zurück. Bereits im Frühling besteht ein nicht zu unterschätzendes Risiko. Sonnenstrahlen dringen je nach Wellenlänge unterschiedlich tief in die Haut ein. Kurzwelligere UV-B-Strahlung (280 bis 320 nm) durchdringt die oberste Hautschicht. Sie führt zu Sonnenbrand und ist für ein erhöhtes Hautkrebsrisiko verantwortlich. Die längerwelligen UV-A-Strahlen (320 nm bis 400 nm) erreichen sogar tiefer gelegene Hautschichten. Sie können bis in das Bindegewebe der Haut eindringen und dort bleibende Schäden verursachen, die zu einer vorzeitigen Alterung der Haut führen.

Auch bereits gebräunte Haut benötigt Sonnenschutz. Foto: Shutterstock.com/puhhha

Zu Beginn der Frühlingsperiode, nach den eher grauen und dunklen Wintermonaten, ist die Haut besonders lichtempfindlich und schutzbedürftig. Deshalb ist wichtig, schon in den Vor-Sommer-Monaten an Sonnenschutz zu denken. Nicht nur gesundheitliche Überlegungen spielen dabei eine zentrale Rolle, sondern auch der Anti-Aging-Gedanke: die Sonne ist für etwa 90 Prozent der sichtbaren Hautalterungsanzeichen verantwortlich. Ob es nun das Verschnaufen in der Sonne ist, oder das unterhaltsame Treffen mit Freuden im Straßencafé oder Gartenrestaurant. Bereits ein nur kurzer Aufenthalt in der Mittagsonne kann schon zu ersten Anzeichen eines Sonnenbrandes führen. Wer schon morgens eine Tagescreme mit UV-Schutz verwendet, legt damit zwar eine gute Grundlage, erspart sich ein notwendiges Nachcremen vor der Mittagspause aber nicht. Beim Eincremen werden oft bestimmte Hautstellen wie die Ohren, der Nacken, das Dekolleté, der Haaransatz und die Handrücken vergessen. Dieses Vergessen wird dann häufig mit den hautschädigenden Folgen bestraft.

Lichtschutzfaktor

Eine wichtige Rolle bei der Auswahl der Produkte spielt der Lichtschutzfaktor (LSF), der auf allen Sonnenschutzmitteln angegeben ist. Der Lichtschutzfaktor gibt die Wirksamkeit des Sonnenschutzproduktes an: Ein hoher LSF steht für eine hohe Schutzwirkung gegen UV-B-Strahlung, ein niedriger LSF für einen entsprechend geringeren Schutz. Der Lichtschutzfaktor erlaubt einen direkten Vergleich der Schutzleistung von Sonnenschutzmitteln: Ein Produkt mit einem LSF von beispielsweise 30 weist eine doppelt so große Schutzwirkung auf wie ein Produkt mit einem LSF von 15.

Lichtschutzfilter

Ihre Schutzwirkung erreichen kosmetische Sonnenschutzmittel bekanntermaßen durch als Lichtschutzfilter bezeichnete UV-Filter. Diese Substanzen minimieren die unerwünschten Folgen der UV-Strahlung auf die Haut. UV-Filter absorbieren (lösliche UV-Filter) und/oder reflektieren (Mikropigmente) die UV-Strahlung auf der Hautoberfläche bzw. im Keratin der Hornschicht. Weitere Subtanzen in Sonnenschutzmitteln, so genannte sekundäre Lichtschutzstoffe (Antioxidantien), unterbrechen zudem die durch UV-Licht ausgelöste photochemische Reaktionskette, wenn dennoch UV-Strahlen in die Haut eingedrungen sind. Das hilft ebenfalls, unerwünschte Effekte der Sonnenbestrahlung wie Zell- und Erbgutschäden zu mindern.

Quelle: haut.de

Artikel teilen

Artikel-Tags

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren

Anzeige
Sonnige Tage, strahlende Haut – Die Essenz des brasilianischen Sommers

Mit seinem ikonischen Duft nach Pistazie & gesalzenem Karamell hat Sol de Janeiro mit dem Bum Bum Franchise Produkte kreiert, welche die Essenz des brasilianischen Sommers perfekt einfangen. Inspiriert von der lebhaften Energie […]

Anzeige
Schutz und Pflege für die Haare an sonnigen Tagen

Während wir uns genüsslich in der Sonne entspannen, ist das Sonnenbaden für die Haare purer Stress. Die aggressiven Strahlen trocknen sie aus und entziehen ihnen Feuchtigkeit. Gleichzeitig lässt UV-Strahlung Haarfarben […]

Anzeige
MURAD – Die Game-Changing Bestseller: Effektive Hautpflege für sichtbare Ergebnisse!

AHA-BHA Exfoliating Cleanser Dieses vielseitige, reinigende Peeling ist eine ideale Ergänzung zu deiner Reinigungroutine, die du 2-3 Mal pro Woche zusätzlich anwendest. Die chemische und physikalische Exfoliation hilft, stumpfe, trockene […]

Anzeige
UV-Index: Orientierungshilfe beim Sonnenschutz

in einigen Bundesländern haben die Sommerferien schon angefangen, in anderen stehen sie vor der Tür, und auch wenn das Wetter in den vergangenen Wochen vielerorts eher an den Herbst erinnerte, […]

Anzeige
Die Geschichte hinter MORPHODERM® Skin Esthetics – göttlicher Zufall und die Weisheit der alten Griechen

WIE DIE WEISHEIT DER ALTEN GRIECHEN ZU NATÜRLICHER SCHÖNHEIT HELFEN KANN Tiefes türkisblaues Meer, saftig grüne Berge und Täler mit sonnenverwöhnten Olivenhainen, der Duft von wildwachsenden Kräutern und Gewürzen. Eine Kultur, die […]

Anzeige
Green Caviar Cellular Repair

L.RAPHAEL IST STOLZ DARAUF, DIE ERSTE MARKE ZU SEIN, DIE EINE HOCHWIRKSAME ANTI-AGE-HAUTPFLEGE MIT DEN VORTEILEN VON GRÜNEM KAVIAR AUF DEN MARKT BRINGT. L.RAPHAEL, ein anerkannter Pionier der Hautpflegetechnologie und […]

Anzeige
Codecheck gibt grünes Licht!

Bisher ließen sich Clean Beauty und die effektive Behandlung von unreiner Hautnoch nicht optimal verbinden. Aknederm, Spezialist für unreine Haut seit 1929, hat sich mit diesem Thema intensiv auseinandergesetzt und überzeugt […]

Anzeige
DOCTOR BABOR – The Cure Cream

Für die beste Version Ihrer Haut Die DOCTOR BABOR The Cure Cream dient als der Allrounder für die Hautpflege. Täglich ist unsere Haut externen Einflüssen ausgesetzt. Sonnenlicht, Luftverschmutzung oder auch […]

IQ Haut & Körper
in Kürze auch als Printausgabe