Haut

HautpflegeSonnenschutzSpezielle Hautpflege

Anzeige

Auch Hals und Dekolleté wollen gepflegt werden

Dem Gesicht schenken wir mit Pflegemitteln meist viel Aufmerksamkeit. Hals und Dekolleté hingegen werden eher stiefmütterlich behandelt. Wie man Knitterfältchen effektiv vorbeugen kann, verrät Prof. Dr. Dr. med. Werner Mang, Ärztlicher Direktor der Bodenseeklinik, im Interview.

Wie entstehen die Knitterfältchen an Hals und Dekolleté?

Prof. Dr. Dr. med. Werner Mang, Ärztlicher Direktor der Bodenseeklinik, Klinik für Ästhetische und Plastische Chirurgie.
Foto: Bodenseeklinik GmbH

Prof. Mang: „Knitterfältchen am Hals und am Dekolleté entstehen meist im fortgeschrittenen Lebensalter und können verschiedene Ursachen haben. Die Haut ist in diesen Bereichen dünner und weniger durchblutet. Im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses werden immer weniger Elastin und Kreatin in der Haut gebildet. Dadurch verliert das Bindegewebe an Elastizität. Außerdem kann die Haut nicht mehr ausreichend Feuchtigkeit speichern und trocknet immer mehr aus. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass diese Körperpartien Umwelteinflüssen wie UV-Strahlen besonders stark ausgesetzt sind, was die Entstehung von Knitterfältchen begünstigt. Selbst die Schlafposition kann Einfluss auf die Spannfestigkeit des Dekolletés haben. In der Seitenlage werden die Brüste automatisch nach unten gezogen, was – besonders wenn die Haut sehr trocken ist – zu Knitterfalten führen kann.“

Kann man vorbeugend etwas dagegen tun?

Prof. Mang: „Vorbeugen kann man bereits durch den eigenen Lebensstil. Eine gesunde, vitaminreiche Ernährung, ausreichend Flüssigkeitsaufnahme und Bewegung sind hier zu empfehlen. Auf Nikotin und Alkohol sollte verzichtet werden. Daneben ist regelmäßige Pflege bereits im jungen Lebensalter ratsam, um Knitterfältchen vorzubeugen. Oft werden der Hals und das Dekolleté erst in die Pflegeroutine einbezogen, wenn erste Fältchen sichtbar werden. Dies ist nicht zu empfehlen und man sollte diesen Partien frühzeitig Beachtung schenken. Außerdem ist die Nutzung von UV-Schutz sehr wichtig, denn nachweislich beschleunigt die Sonneneinstrahlung den Alterungsprozess. Daher sollte täglich – auch im Winter – mindestens ein Lichtschutzfaktor 30 verwendet werden, um die Haut zu schützen. Zudem ist eine Schlafposition in Rückenlage zu empfehlen.“

Wie wird es (ohne kosmetischen Eingriff) wieder schön straff?

Prof. Mang: „Wechselduschen können beispielsweise auch am Hals und Dekolleté durchgeführt werden. Sie fördern die Durchblutung des Bindegewebes und können so die Haut straffer wirken lassen. Auch sanfte Massagen – am besten mit Öl – können das Gewebe stimulieren und die Durchblutung fördern. Hierzu kann auch ein Gesichtsrollers verwendet werden. Außerdem können bestimmte Cremes und Seren die Haut gefestigter und glatter erscheinen lassen.“

Auf welche Inhaltsstoffe sollte man bei Cremes & Co. achten?

Prof. Mang: „Die Haut benötigt Feuchtigkeit. Daher sind kollagenhaltige, feuchtigkeitsspendende Cremes, die die Haut mit allen Nährstoffen versorgen, zu empfehlen. Bei reiferer Haut ist die Verwendung von Produkten mit Anti-Aging- Wirkstoffen wie Q10 oder Hyaluronsäure ratsam.“

Quelle: Bodenseeklinik GmbH

Artikel teilen

Artikel-Tags

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren

Anzeige
La mer vereint in drei neuen Power-Seren hocheffektive Wirkstoffe mit der Kraft des Meeres

Nicht ohne Grund gelten Seren als unverzichtbare Superhelden der modernen wissenschaftsbasierten Hautpflege: hochkonzentrierte Intensivpflege, die in flüssiger Form – ob auf Öl- oder Wasserbasis – besonders schnell und tief in […]

Anzeige
Ausgezeichnete Innovationen

Pacifica Beauty hat sich durch eine Reihe preisgekrönter Produkte in diesem Jahr bereits einen Namen gemacht. Auch auf TikTok haben sich die Produkte für viele zu wahren Favoriten entwickelt. Das Time Shift […]

Anzeige
Schutz und Pflege für die Haare an sonnigen Tagen

Während wir uns genüsslich in der Sonne entspannen, ist das Sonnenbaden für die Haare purer Stress. Die aggressiven Strahlen trocknen sie aus und entziehen ihnen Feuchtigkeit. Gleichzeitig lässt UV-Strahlung Haarfarben […]

Anzeige
UV-Index: Orientierungshilfe beim Sonnenschutz

in einigen Bundesländern haben die Sommerferien schon angefangen, in anderen stehen sie vor der Tür, und auch wenn das Wetter in den vergangenen Wochen vielerorts eher an den Herbst erinnerte, […]

Anzeige
Die Geschichte hinter MORPHODERM® Skin Esthetics – göttlicher Zufall und die Weisheit der alten Griechen

WIE DIE WEISHEIT DER ALTEN GRIECHEN ZU NATÜRLICHER SCHÖNHEIT HELFEN KANN Tiefes türkisblaues Meer, saftig grüne Berge und Täler mit sonnenverwöhnten Olivenhainen, der Duft von wildwachsenden Kräutern und Gewürzen. Eine Kultur, die […]

Anzeige
Green Caviar Cellular Repair

L.RAPHAEL IST STOLZ DARAUF, DIE ERSTE MARKE ZU SEIN, DIE EINE HOCHWIRKSAME ANTI-AGE-HAUTPFLEGE MIT DEN VORTEILEN VON GRÜNEM KAVIAR AUF DEN MARKT BRINGT. L.RAPHAEL, ein anerkannter Pionier der Hautpflegetechnologie und […]

Anzeige
Codecheck gibt grünes Licht!

Bisher ließen sich Clean Beauty und die effektive Behandlung von unreiner Hautnoch nicht optimal verbinden. Aknederm, Spezialist für unreine Haut seit 1929, hat sich mit diesem Thema intensiv auseinandergesetzt und überzeugt […]

Anzeige
Lichtschutzfaktor 100 macht einen relevanten Unterschied

Neueste wissenschaftliche Daten, publiziert im Januar 2024 in Experimental Dermatology [1], zeigen, dass die Verwendung eines Lichtschutzfaktors 100 (LSF100) einen signifikant erhöhten Hautschutz vor UV-Strahlung im Vergleich zum getesteten LSF […]

IQ Haut & Körper
in Kürze auch als Printausgabe